Deutschland quo vadis?

Da führen die Länder in und um Europa jahrelang Kriege, um unabhängig zu werden. Dann schließen sie sich zu einem vereinten Europa zusammen, um gemeinsam stärker und unabhängiger zu werden. Und dann machen sie sich abhängig von Energielieferungen aus Russland, unsere Gasreserven sollen angeblich ca. 3 Wochen reichen, und dann bleibt die Heizung kalt. Gleichzeitig bestehen wir auf Erfüllung der Lieferverträge und andere Länder wie. Z.B. die Ukraine (was auch immer man von der Situation in diesem Land halten mag) haben Probleme, ihre Menschen mit ausreichend Gas zu versorgen.

Wir meinen, es ist schlau, unseren Umsatz durch Exporte in Länder wie China zu erhöhen. Länder, die schon jetzt mehr Wirtschaftsmacht haben, als uns lieb sein kann. Länder, zu welchen wir bereits in Abhängigkeit geraten sind. Länder, die die Menschenrechte genauso wenig wie Russland respektieren und deshalb auch in Syrien tatenlos zusehen, denn an einer Demokratisierung ist es diesen Ländern in Wahrheit nicht gelegen. Wie sagte der chinesische Vize-Außenminister „mit unserem wirtschaftlichen Aufstieg ist noch längst nicht gesagt, dass wir unsere Macht und unsere Schlagkraft auch ausspielen werden“.

 

Aber es ist auch längst nicht gesagt, dass sie es nicht tun werden. Und es geht gerade weiter so „Wir wollen, dass die USA, Europa und andere Regionen an der Entwicklung in Asien teilhaben. Ein stärkeres China hat auch ein stärkeres Interesse an Sicherheit und Stabilität.“

Das mag zweifellos stimmen, allerdings ist das aus dem Gesichtspunkt Chinas gesprochen. Das bedeutet, andere sollen helfen, das ohnehin schon starke und mächtige China weiter nach vorne zu bringen. Und diese Position Chinas soll sicher und stabil sein.

Solange China auf unsere Patent- und Markenrechte keinen Pfifferling gibt, und, übrigens genauso wie andere Länder, unsere Wirtschaft schamlos ausspioniert, sind diese Worte alles andere als ein heilsbringendes Versprechen.

Das Geld, welches unsere Firmen jetzt noch in China verdienen, wird bald wegbrechen. Dann wird China mit uns mehr Geld verdienen, als wir jemals umgekehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.